Der richtige Notruf

Der richtige Notruf

Sollten Sie einmal einen Notruf absetzen müssen, so sind die richtigen Informationen für die Einsatzzentrale sehr wichtig, damit schnellst möglich die Feuerwehr, der Rettungsdienst oder auch die Polizei alarmiert werden kann.



Hier die wichtigsten Leitsätze:


1. Was ist passiert?

Beschreiben Sie in kurzen Stichwörtern was passiert ist, z.B. Verkehrsunfall, bewusstlose Person, Sturz von einer Leiter, Wohnung brennt etc..

 

2. Wo ist es passiert?

Ortsangabe – Ortsteil, Straße, Hausnummer. Sind Sie am Unfallort fremd, fragen Sie Ortsansässige/Passanten. Eine genaue Ortsangabe kann für die Einsatzkräfte sehr hilfreich sein, um schnelle Hilfe zu leisten.

Sofern Sie über ein Mobiltelefon anrufen, sollten Sie besonders präzise Angaben machen, da das Telefon nicht geortet werden kann. Auf überörtlichen Straßen sind Kilometerangaben und/oder Stationsnummern hilfreich. Wenn möglich, sollte der letzte Abzweig oder die letzte Kreuzung genannt werden.

 

3. Wie viele Verletzte?

Teilen Sie bitte so genau wie möglich mit, wieviele Personen verletzt sind. Bei größeren Unfällen reicht eine Schätzung aus.

 

4. Welche Arten von Verletzungen liegen vor?

Wenn möglich, nennen Sie uns die Art von Verletzungen und Erkrankungen. Bei Verkehrsunfällen ist auch eine Angabe über eingeklemmte Personen wichtig.

 

5. Wer meldet den Notruf?

Nennen Sie uns bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer. So können Sie bei Rückfragen erreicht werden.

 

6. Warten Sie auf Rückfragen.

Die Leitstelle beendet das Gespräch.