Thülen

Scheunenbrand in Thülen

Samstag 26. August 2017

Thülen. Am Samstagmorgen (26.8.) gegen kurz nach 6 Uhr wurden die Löschgruppen Thülen, Nehden, Alme, Rösenbeck sowie der Löschzug Brilon zu einem Scheunenbrand alarmiert.

Bei Eintreffen der Thülener Feuerwehr stand die als Strohlager genutzte Scheune bereits im Vollbrand. Die Brandbekämpfung wurde umgehend eingeleitet.
Den ganzen Beitrag lesen »

Generalversammlung bei der Löschgruppe Thülen

Dienstag 11. April 2017

Zur Jahreshauptversammlung im März 2017 konnte Löschgruppenführer Fabian Kemmerling die aktiven Einsatzkräfte und die Ehrenabteilung der Löschgruppe Thülen, unseren stellvertretenden Wehrführer Jürgen Mertens, Bürgermeister Dr. Christof Bartsch,  Ratsmitglied Eberhard Fisch und unseren Ortsvorsteher und Mitglied der Ehrenabteilung Johannes Becker begrüßen. Den ganzen Beitrag lesen »

Ausbildungstag am IdF in Münster

Sonntag 20. November 2016

img_6706An einem Novembersamstag (12.11.) hatte die Feuerwehr Brilon gemeinsam mit der Feuerwehr Bestwig die Möglichkeit die moderne Übungshalle am Institut der Feuerwehr NRW zu nutzen. Um 6 Uhr in der Früh machten sich 30 Brandschützer aus dem Stadtgebiet Brilon auf den Weg Richtung Münster. Den ganzen Beitrag lesen »

Verkehrsunfall auf der B 7 Höhe Rösenbeck

Donnerstag 17. November 2016

vu-b-7-roesenbeck-11-2016-ii-1Rösenbeck. Die Feuerwehr Brilon hat am Donnerstagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der B 7 an der Kreuzung Laurentiusstraße den Beifahrer eines Lieferfahrzeuges aus seinem Fahrzeug befreit. Dazu wurde die Windschutzscheibe des Fahrzeuges mit einer Spezialsäge entfernt.

Den ganzen Beitrag lesen »

Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Madfeld und Bleiwäsche

Sonntag 15. Mai 2016

Madfeld. Am Samstagabend (14.5.) ereignete sich zwischen Madfeld und Bleiwäsche (L956) ein schwerer Verkehrsunfall bei dem eine Person ums Leben kam. Nach ersten Meldungen sollte eine Person in einem brennenden Fahrzeug eingeklemmt sein. Feuerwehreinheiten aus Madfeld, Bleiwäsche und Thülen sowie Brilon wurden alarmiert. Bei Eintreffen der Einheiten am Unfallort, konnte schnell festgestellt werden, dass das Fahrzeug nicht brennt, der Fahrer allerdings bereits verstorben war. Den ganzen Beitrag lesen »