Schwerverletzten Fahrer aus PKW befreit

Sonntag 19. Februar 2017

Brilon. Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am frühen Sonntagmorgen (19.2.) fünf Personen zum Teil schwer verletzt worden. Auf der Umgehungsstraße in Höhe des Abzweig Mühlenweg, waren drei PKW kollidiert. Bei dem Zusammenstoß wurde ein PKW Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Um 5.49 Uhr wurde der Löschzug Brilon alarmiert und rückte mit 24 Feuerwehrmännern und 4 Fahrzeugen aus. Bei Eintreffen wurden alle Unfallbeteiligten bereits durch den Rettungsdienst und Notärzte betreut. Aufgrund der Anzahl der Verletzten alarmierte die Feuerwehrleitstelle ebenfalls den „Leitenden Notarzt“ (LNA) und den „Organisatorischen Leiter Rettungsdienst“ (OrgL). Diese haben unter anderem die Aufgabe, nach Sichtung der Patienten, die Verletzten auf Krankenhäuser zu verteilen, in denen sie optimal versorgt werden können.

Nachdem der eingeklemmte Fahrer durch den Notarzt medizinisch stabilisiert werden konnte, wurde er mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Fahrzeug befreit. Anschließend wurde er im Rettungswagen für den Transport per Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik vorbereitet. Die  Leichtverletzten wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Nach Abschluss der Unfallaufnahme durch die Polizei, wurde die Straße durch die Feuerwehr gereinigt. Gegen 9 Uhr war der Einsatz beendet.

Über Unfallursache und Höhe des Schadens liegen der Feuerwehr keine Angaben vor.

Eingesetzte Einheiten:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Bilder: