Sirenenprobe am Donnerstag

Mittwoch 6. März 2019

Brilon. Am Donnerstag (07.03.2019) werden um 10 Uhr auch in der Stadt Brilon die Sirenen getestet. Mit dem Probelalarm soll das Thema „Warnung“ wieder ins Bewusstsein der Bevölkerung gerückt werden. Bei besonderen Ereignissen wie bspw. Unwettern oder Großbränden soll durch die Sirenen die Bevölkerung gewarnt werden. Vielen ist die Bedeutung der Warnsignale aber nicht mehr bekannt.

In Brilon-Wald vom Schützenplatz und in Gudenhagen-Petersborn vom Platz der ehemaligen Grundschule warnt die Feuerwehr wieder mit mobilen Sirenen. Entsprechend den Empfehlungen des Innenministeriums werden die Sirenentöne in einem Abstand von fünf Minuten ausgelöst. Zunächst erfolgt das Signal Entwarnung (eine Minute Dauerton), dann Warnung der Bevölkerung (eine Minute Heulton) und zum Abschluss erneut Entwarnung.

In Radlinghausen und Esshoff erfolgt keine Warnung. Im Ernstfall würden auch hier mobile Sirenen eingesetzt.

In der Kernstadt und den übrigen Ortsteilen wird mit den stationären Sirenen um 10.00 Uhr nur eine verkürzte Warnung gegeben. Der Probealarm dauert hier insgesamt nur eine Minute. Dabei werden nicht die vorgeschriebenen Sirenentöne ausgelöst, sondern nur eine zusammengefasste Kombination aus Entwarnung und Warnung.

Weitere Informationen und Verhaltenshinweise:

warnung.nrw:
»»» warnung.nrw

Innenministrium NRW:
»»» im.nrw

Bilder: